Smart-Meter-Finanzierung

Intelligente Stromzähler:
Deutsche Leasing AG wird Finanzierungspartner der hausheld AG

10.07.2018, Mönchengladbach Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende als Chance begreifen. Nach diesem Grundsatz unterstützt HAUSHELD als Komplettdienstleister Stadtwerke beim flächendeckenden Umstieg auf intelligente Messsysteme. Für die Projektfinanzierung konnte HAUSHELD nun die größte herstellerunabhängige Leasing-Gesellschaft in Deutschland gewinnen.

Mönchengladbach, Mainz 10.07.2018 - Die HAUSHELD AG und die Deutsche Leasing AG (DL) bündeln ihre Kompetenzen und ebnen Stadtwerken damit den Weg in die digitale Zukunft ihrer Stromnetze. Als Finanzierungspartner stellt die Deutsche Leasing AG ab sofort die nötigen Investitionen bereit, um die von HAUSHELD entwickelten Systeme für eine stadtweite Einführung intelligenter Messsysteme zu realisieren. Die Vertragsunterzeichnung beider Unternehmen fand am vergangenen Mittwoch in Mainz statt. Die HAUSHELD- Lösung zeichnet sich dadurch aus, dass der Umstieg auf intelligente Messsysteme - über die gesetzlichen Minimalvorgaben hinaus - für alle Haushalte einer Stadt erfolgt. Für einen solchen Voll-Rollout übernimmt HAUSHELD als Full-Service-Dienstleister die gesamte Abwicklung für das Stadtwerk, inklusive aller nötigen Beschaffungs- und Investitionskosten. Die Deutsche Leasing AG unterstützt das Geschäftsmodell nun mit der nötigen Finanzkraft und ist somit auch am ersten Live-Rollout aktiv beteiligt, den die Stadtwerke Saarlouis derzeit durchführen.

Mit dem Umstieg auf intelligente Stromzähler hat der Gesetzgeber 2017 den Startschuss für das Thema Smart Metering gegeben. Stadtwerke müssen mindestens 10 % ihrer Kunden in den kommenden Jahren mit den neuen Zählern ausstatten. Die HAUSHELD AG hat auf Basis der gesetzlichen Vorgaben eine Lösung entwickelt, bei der alle Zähler stadtweit ausgetauscht werden und die Digitalisierung der Netze erfolgt: Alle intelligenten Stromzähler übertragen ihre Messwerte zukünftig an ein Smart-Meter-Gateway und einmal pro Tag an das Stadtwerk. Die Zähler nutzen dafür ein stadtweites Funknetz, das zum einen für eine sichere Übertragung sorgt und außerdem zuverlässig Messwerte für ein zukunftsfähiges Stromnetz liefert. Durch den flächendeckenden Rollout können Stadtwerke ihren Kunden einerseits besseren Service anbieten und sind andererseits in der Lage, die Netze für E-Mobilität und erneuerbaren Energien zu steuern. HAUSHELD reduziert die Komplexität auf allen Ebenen und nutzt Synergien und Skaleneffekte. Dabei übernimmt das Unternehmen für die Stadtwerke die gesamte Umstellung: Angefangen von Investition, Beschaffung und Montage über den gesetzeskonformen Betrieb bis hin zur Abrechnung und Wartung der intelligenten Messsysteme.


Digitalisierung ist aufwendig, aber wirtschaftlich

Teil des HAUSHELD-Dienstleistungspaketes ist auch die Finanzierung des Voll-Rollouts, inklusive Anschaffung der Zähler und Smart-Meter-Gateways sowie deren Montage. Um das dafür nötige Finanzvolumen zu stemmen, hat die HAUSHELD AG mit der Deutschen Leasing ab sofort einen erfahrenen Partner an ihrer Seite. Die Deutsche Leasing betreut im Geschäftsfeld Energie seit Jahren komplexe Investitionsprojekte und weiß um die damit verbundenen Herausforderungen bei den Stadtwerken. Der Schlüssel ist eine optimale Prozesskette und eine hohe Automatisierung – die aber erst bei hohen Stückzahlen, also durch einen Voll-Rollout, wirksam werden. Durch die Finanzierungskraft der DL wird das HAUSHELD-Konzept für die Stadtwerke zur attraktiven Möglichkeit, von Beginn an die Digitalisierung aktiv mitzugestalten, ohne selbst zu investieren. Gleichzeitig versetzt es sie in die Lage, den vollständigen Umbau des Messwesens im Rahmen der gesetzlich vorgegebenen Preisobergrenzen abzuwickeln. Das Stadtwerk wird zum Motor für die Digitalisierung der Stadt.



Pressekontakt

HAUSHELD AG
Jürgen Jacob
Blumenberger Str. 143-145
41061 Mönchengladbach
T: +49 2166 9999-205
F: +49 2166 9999-800
jacob@hausheld.info



SZ Scala GmbH
Marian Weber
Hultschiner Straße 8
81677 München
T: +49 89 2183-7281
F: +49 89 21 83-7212
marian.weber@sz-scala.de